Börse Online (25.07.2019) – Beteiligungsunternehmen sind Trumpf

Gunter Burgbacher setzt bei dem Fonds auf ein gleichgewichtetes Portfolio aus Beteiligungsunternehmen. Ein durchaus interessantes und vielversprechendes Konzept. Von Jörn Kränicke

Ein interessantes Konzept verfolgt der Anfang des Jahres aufgelegte Aktienfonds für Beteiligungsunternehmen (AFB). Die Idee für den Fonds sowie die Philosophie stammen von Gunter Burgbacher – Geschäftspartner, Managing Director und Investment Spezialist der VVO Haberger AG. Börsennotierte Beteiligungsgesellschaften, Holdings und Mischkonzerne repräsentieren für ihn ein außergewöhnliches Anlage­segment. Das Geschäftsmodell von Beteiligungsunternehmen besteht laut Burgbacher hauptsächlich darin, Beteiligungen an anderen eigeständigen Unternehmen zu erwerben beziehungsweise diese zu kaufen mit der Perspektive “Buy and Hold” und “Buy and Build”. Überdies erwirtschafteten ausgewählte Beteiligungsunternehmen durch ihr eigenes Kerngeschäft operativen Cashflow und erzielten so zusätzliche Einnahmen. “Wir bieten Anlegern mit unserem neuen Produkt den Zugang zu einer einzigartigen Diversifikation von unterschiedlichsten Investmentstrategien im Bereich der Beteiligungsunternehmen und die Chance, an den Vorteilen dieser Anlageklasse zu partizipieren”, sagt Burgbacher, Portfoliomanager des Aktienfonds für Beteiligungsunternehmen.

Den Vorteil dieser Unternehmen sieht der Experte darin, dass sie Spin-off-Potenziale bieten, meist Dividenden zahlen, oft unter dem Substanzwert notieren oder Investoren die einzige Möglichkeit bieten, in interessante, nicht börsennotierte Unternehmen investieren zu können. “Im Gegensatz zu börsennotiertem Private Equity sind diese Beteiligungsunternehmen eine merklich unterrepräsentierte Anlageklasse, obwohl sie über ein deutlich attraktiveres Rendite-Risiko-Profil verfügen”, erläutert Burgbacher. Das Anlageuniversum besteht aus rund 350 Unternehmen. Nach eingehender Prüfung von Burgbacher schaffen es etwa 100 in die engere Auswahl und damit auf die Watchlist. Die Investments werden jeweils gleichgewichtet, hinzu kommt eine Cashposition. Alle Investments unterliegen einer laufenden qualitativen Überwachung.

Börse Online (25.07.2019) – Beteiligungsunternehmen sind Trumpf
zurück